Aktuelle News

Februar 2018: Beratungen im Bereich "Finanzierungen"

Ab Februar 2018 führen wir auch im Bereich "Finanzierungen" Beratungen durch und vermitteln in Kooperation mit großen namenhaften Banken Kredite.


1. November 2017: Umzug in neues Büro

Am 01.11.2017 sind wir in unser neues Büro in die Hannoversche Str. 44c nach Hannover/Misburg umgezogen.


1. Oktober 2016: Interne Veränderung

Mit 1. Oktober hat Herr Dr. Andreas Eggers seine Aufgaben und Tätigkeiten in der Funktion als geschäftsführender Gesellschafter an Frau Burcu Müller übergeben. Frau Müller wird zusammen mit Frau Angela Wippermann die Geschäfte bei KBR Immobilien Consulting GmbH weiterführen. Herr Eggers wird seine Tätigkeiten als Makler bei KBR fortsetzen.


1. Januar 2016: Rauchmelderpflicht

Die Übergangsfrist ist abgelaufen. Ab sofort gilt die Pflicht, alle Wohnungen und Häuser, die zu Wohnzwecken genutzt werden, mit Rauchmeldern auszurüsten. Die Rauchmelderpflicht gilt für alle privat genutzten Wohnräume. Das heißt: für alle Wohnungen und Häuser, unabhängig davon, ob Sie Besitzer oder Eigentümer sind. Laut dem neuen § 44 Abs. 5 NBauO (Niedersächsische Bauordnung) sind Eigentümer und Vermieter für den Einbau der Rauchmelder, die die Anforderungen der gesetzlichen Rauchmelderpflicht erfüllen müssen, zuständig. Rauchmelder werden für alle Schlafzimmer, alle Kinderzimmer und alle Flure, die als Rettungsweg aus Aufenthaltsräumen dienen, vorgeschrieben. Wenn Mieter und Hausbesitzer gegen diese Pflicht verstoßen, könnte es sein, dass Wohngebäude- und Hausratversicherung nicht leisten. In Niedersachsen ist für die Betriebsbereitschaft (Wartung) der Rauchmelder der Mieter oder sonstige Nutzungsberechtigte oder andere Personen, die die tatsächliche Gewalt über die Wohnung ausüben, verantwortlich.

 


1. November 2015: Neues Meldegesetz

Es gilt bundesweit ein einheitliches Meldegesetz. Das bedeutet unter anderem, wenn jemand umzieht, muss er dies nicht mehr nur einfach bei der zuständigen Behörde melden, sondern er benötigt dafür auch eine Bestätigung vom Vermieter. Vermieter werden ihrerseits verpflichtet, eine solche Bescheinigung auszustellen, wenn ein neuer Mieter einzieht. Hierfür gibt es entsprechende Musterformulare. Die Vermieterbescheinigung muss laut Gesetzt mindestens enthalten:

  • Name und Anschrift des Wohnungsgebers
  • Information, ob es sich um einen Aus- oder Einzug handelt
  • Ein- oder Auszugsdatum
  • Anschrift der Wohnung
  • Namen der neuen Bewohner

 


1. Juni 2015: Neuregelung der Maklerprovisionen

Da wir immer wieder darauf angesprochen werden, hier das Wichtigste in Kürze: Diese Neuregelung betrifft ausschließlich die Vermittlung von Wohnimmobilien zur Miete. In diesem Falle zahlt jetzt der Vermieter die Vermittlungsprovision für den Makler. Werden Verkäufe über den Makler vermittelt, bleibt alles wie bisher. In der Regel zahlt hier ausschließlich der Käufer die Vermittlungsprovision, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart worden.

 


April 2015: Finden Sie nicht die passende Immobilie und möchten Sie trotzdem in Sachwerte investieren?

Eine gute Möglichkeit sein Geld sicher in Sachwerte anzulegen, ist die Investition in nicht börsennotierte Industriemetalle, mehrwertsteuerfrei und sicher gelagert in einem zollfreien Lager in der Schweiz. Bei Interesse setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung und vereinbaren völlig unverbindlich einen Termin mit uns für ein Informationsgespräch.

 


Januar 2015: Wir bieten Ihnen ab sofort die Möglichkeit, in sorgenfreie Immobilien zu investieren!

Kein Mietausfall, keine Schönheitsreparaturen, kein Ärger mit Mietern, gute Rendite! Wie das funktioniert, erklären wir Ihnen gerne. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin mit uns. Stichwort: „Pflegeimmobilie“!

 


Oktober 2014: Auszeichnung als TOP-100-Makler in Deutschland

Besonders stolz sind wir auf die Auszeichnung als TOP-100-Makler: Das etablierte Wirtschaftsmagazin Capital hat in Zusammenarbeit mit dem Analysehaus FERI EuroRating Services und dem Institut Innovatives Bauen (IIB) eine bundesweite Maklerbewertung vorgenommen. Aus bundesweit etwa 45.000 Immobilienmaklern wurden in den 25 wichtigsten Städten/Regionen 650 Unternehmen in eine Vorauswahl genommen, um hieraus die besten Immobilienmakler zu ermitteln. Das Ergebnis ist in der Ausgabe 10/2014 des Magazins Capital nachzulesen. Hier ist die Liste der TOP-100-Makler veröffentlicht worden, in der auch fünf Maklerunternehmen aus der Region Hannover enthalten sind. Wir freuen uns, mit 4 von 5 möglichen Sternen mit dabei zu sein. Das Ergebnis dieser Maklerbewertung macht deutlich: Nicht nur die Größe zählt!

 


Ab dem 13. Juni 2014 gilt das „Gesetz zur Umsetzung der EU-Verbraucherrechte-Richtlinie“!

Was bedeutet das für Sie als unser Kunde und für uns als Ihr Immobilienmakler:
Mit der Novellierung des Verbraucherrechts sind auch wir als Maklerunternehmen verpflichtet, unsere Kunden über ihre gesetzlichen Widerrufsrechte zu informieren. Damit stärkt der Gesetzgeber die Rechte der Verbraucher. Der Nachweis, dass der Kunde über sein Widerrufsrecht informiert wurde, obliegt dabei den Unternehmen. Wir sind bemüht, diesen Prozess für Sie als Kunden so komfortabel und transparent wie möglich zu gestalten.
Sie sehen, dass wir unsere Kunden nicht mit zusätzlichen Modalitäten ärgern möchten, sondern aktiv informieren. Wie bisher müssen Sie nur etwas bezahlen, wenn es zum Abschluss eines Miet- oder Kaufvertrages kommt. Entscheiden Sie sich letztlich gegen das angebotene Objekt, wird natürlich auch keine Provision oder Wertersatz verlangt. Unerheblich ob Sie die Information nun im Internet anfordern oder persönlich bei uns abholen, wir hoffen, dass Sie mit unseren Angeboten Ihren Immobilienträumen ein Stück näherkommen.

Aufgrund dieser neuen Rechtslage können wir nun erst nach Ende der 14-tägigen Widerrufsfrist für Sie tätig werden. Es gibt jedoch auch die Möglichkeit, dass wir uns sofort für Sie einsetzen. Das bedeutet, dass Sie ausdrücklich auf Ihr Widerrufsrecht verzichten und uns damit beauftragen, schon vor Ablauf der Frist mit unserer Arbeit zu beginnen.

 


Widerrufsbelehrung

Ab 13. Juni 2014: Verbraucherwiderrufsbelehrung bei außerhalb von Geschäftsräumen geschlossenen Verträgen und bei Fernabsatzverträgen mit Ausnahme von Verträgen über Finanzdienstleistungen (gem. Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung, BGBl. I. 2013, S. 3642, 3663) Informationspflicht nach § 312d Abs. 1 BGB i. V. m. Art. 246a § 21 Abs. 2 S. 2 EGBGB
Der Widerruf ist zu richten an:
KBR Immobilien Consulting GmbH
Hannoversche Str. 44 c
30629 Hannover
Tel.: 0511 810867
Fax: 0511 810864
E-Mail: hannover@kbr-immobilien.de

Widerrufsrecht 

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

 


1. Mai 2014: Es gilt die neue Energieeinsparverordnung (EnEV) 2014

Was bedeutet das für den Eigentümer einer Immobilie im Falle eines Verkaufs oder einer Vermietung dieser Immobilie?
1. Der Energieausweis muss bei Verkauf oder Vermietung dem Käufer bzw. Mieter vorgelegt werden. Streng genommen muss dieser bereits spätestens beim Besichtigungstermin vorliegen. Für die Einhaltung der Pflicht ist der Verkäufer oder der Vermieter verantwortlich.
2. Bei der Anzeigenschaltung für den Verkauf bzw. für die Vermietung müssen folgende Pflichtangaben zum Energieausweis gemacht werden:
a) die Art des Energieausweises (Energiebedarfsausweis oder Energieverbrauchsausweis)
b) den im Energieausweis genannten Endenergiebedarfs- oder Endenergieverbrauchswert für das Gebäude
c) die im Energieausweis genannten wesentlichen Energieträger für die Heizung des Gebäudes
d) das im Energieausweis genannte Baujahr und
e) die im Energieausweis genannte Energieeffizienzklasse

Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen zu diesem Thema!